Optionsanleihe

eine besondere Anleihe, deren Inhaber über den Anspruch auf Verzinsung und Rückzahlung hinaus ein Recht (Optionsrecht) auf den Bezug von Aktien des Anleiheschuldners haben. Die Bezugsbedingungen, insbesondere der Bezugskurs für die Aktien, werden bereits bei der Emission der Anleihe festgelegt. Beim Handel an der Börse kann das Optionsrecht von der Anleihe getrennt werden, woraus sich drei Notierungen ergeben: der Kurs für die Optionsanleihe einschließlich Optionsrecht, der Kurs für die Optionsanleihe mit bereits abgetrenntem Optionsrecht und der Kurs nur für das Optionsrecht, das im Optionsschein verbrieft ist.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln