Transformationsländer

die ehemaligen Länder in Mittel- und Osteuropa und Asien (Volksrepublik China, Vietnam) sowie die Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion, die sich im Übergang (Transformation) von der Zentralverwaltungswirtschaft in eine marktwirtschaftliche Wirtschaftsordnung befanden bzw. befinden. Die Transformationsländer werden teilweise zu den Entwicklungsländern gerechnet, im Einzelfall zählen sie aber auch bereits zu den OECD-Staaten bzw. sind Mitglied der Europäischen Union (z. B. Tschechische Republik, Polen, Ungarn, Slowakische Republik).

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln