Europäischer Rat

Der Europäische Rat ist das Treffen von den Staatschefs und Regierungschefs und -chefinnen der Europäischen Union. Er entscheidet über Ziele und wichtige Themen der EU.

In der EU gibt es zwei Räte mit einem sehr ähnlichen Namen.
Die beiden Räte heißen: In den beiden Räten sind die Vertreter und Vertreterinnen der Regierungen der EU-Staaten. Der Europäischen Rat ist also der Rat, in dem die Staats- und Regierungschefs und -chefinnen der EU-Staaten zusammenarbeiten. Zum Beispiel die Bundeskanzlerin von Deutschland und der Präsident von Frankreich.

Beide sind mit den anderen Staats- Regierungschefs und -chefinnen der EU-Staaten im Europäischen Rat.

Der Europäische Rat trifft sich in Brüssel. Brüssel ist eine Stadt in Belgien. In Brüssel sind die meisten Einrichtungen der EU. Mindestens viermal im Jahr treffen sich die Staatschefs und Regierungschefs und -chefinnen. Bei dem Treffen ist auch immer der Präsident der Europäischen Kommission dabei.

Der Europäische Rat hat auch einen Chef. Er leitet die Sitzungen. Im Oktober 2020 heißt er: Charles Michel. Er kommt aus Belgien.

Brüssel, 29. April 2017. Treffen der Staats- und Regierungschefs
am Runden Tisch des Europäischen Rats. (© picture-alliance, AP Photo)



Zurück zur Startseite: einfach POLITIK. Lexikon in einfacher Sprache

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln