Europäische Union

Die Europäische Union ist ein Zusammenschluss von europäischen Staaten.
Ende 2020 sind 27 Staaten Mitglieder der Europäischen Union.


Artikel anhören (© bpb)
Deutschland ist ein Staat. Der offizielle Name ist Bundesrepublik Deutschland.
Frankreich und Italien sind auch Staaten. Frankreich, Deutschland, Italien und andere Staaten in Europa haben sich zusammengeschlossen.
Ein Zusammenschluss von mehreren Staaten heißt Union.
Der Zusammenschluss der Staaten in Europa heißt Europäische Union.
Man kann auch EU sagen.

Der Zusammenschluss hat Vorteile für die Staaten. Durch die Zusammenarbeit können sie Probleme besser lösen. Und sie können gemeinsam Ziele besser erreichen.

Gründung der EU

Im Zweiten Weltkrieg sind über 60 Millionen Menschen gestorben. Viele Städte in Europa wurden zerstört. In den Staaten Europas dachten viele Menschen:
"So etwas soll nie wieder passieren."

Das war ein wichtiger Grund, warum sich mehrere europäische Staaten zusammengeschlossen haben. Die ersten Staaten waren: Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und die Niederlande.

Noch nie gab es zwischen diesen Staaten eine so lange Zeit Frieden. Seit über 70 Jahren ist Frieden zwischen den EU-Staaten. Aber schon in der Nachbarschaft der EU sterben Menschen durch Waffen, zum Beispiel in der Ukraine oder in Syrien.

Ein anderer wichtiger Grund für den Zusammenschluss der EU Staaten war:
Die Staaten wollten in der Wirtschaft enger zusammenarbeiten.

Zusammenwachsen von Wirtschaft und Menschen

Heute arbeiten die EU-Staaten sehr eng in der Wirtschaft zusammen.
Viele Sachen, die in Deutschland hergestellt werden, werden in andere EU-Staaten verkauft, zum Beispiel nach Italien oder Polen.
In Deutschland werden Sachen verkauft, die in Italien oder Polen oder anderen EU-Staaten hergestellt wurden. Durch die Zusammenarbeit wachsen die Wirtschaft und der Wohlstand.

Menschen aus Deutschland arbeiten in anderen EU-Staaten. Menschen aus anderen EU-Staaten arbeiten in Deutschland. In der Wirtschaft und in vielen anderen Lebensbereichen sind so die Staaten eng miteinander verbunden.
Auch deshalb halten die EU-Staaten Frieden untereinander.

Die EU ist wie eine Baustelle, auf der Handwerker arbeiten. Ein Handwerker kann allein auf der Baustelle arbeiten.
Wenn aber viele Handwerker zusammenarbeiten, schaffen sie gemeinsam mehr.
Sie können zum Beispiel gemeinsam schwere Sachen tragen. Viele Arbeiten auf der Baustelle funktionieren gemeinsam besser.

Auch die Staaten der EU wollen zusammenarbeiten, damit es ihnen besser geht.
Der Zusammenschluss hilft den Staaten und den Bürgern und Bürgerinnen, die dort leben. Die Staaten haben deshalb gemeinsame Ziele vereinbart. Sie wollen zum Beispiel den Frieden sichern und in der Wirtschaft zusammenarbeiten.

Mehr Informationen zur Europäischen Union gibt es hier.

Zurück zur Startseite: einfach POLITIK. Lexikon in einfacher Sprache

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln