Algorithmus

Algorithmen sind Anleitungen für den Computer.

Diese Anleitungen sind von Menschen programmiert.
Die Anleitung sagt dem Computer,
was er in welcher Reihenfolge machen muss.
So findet der Computer den besten Weg.
Mit einem Algorithmus kann ein Computer
Schritt für Schritt eine Aufgabe lösen
oder Daten nach bestimmten Regeln auswerten.

Auswerten bedeutet:
Die Algorithmen kombinieren Daten miteinander nach bestimmten Regeln.
So entstehen neue Daten mit Informationen.

Algorithmen können eine riesige Menge von Daten
in sehr kurzer Zeit miteinander vergleichen.
Und sie kommen dann zu einem bestimmten Ergebnis.

Zum Beispiel, könnten Algorithmen Daten darüber sammeln,
was Frauen in einem bestimmten Alter oft kaufen.
So entstehen für die Onlineshops Informationen darüber,
was Frauen in diesem Alter interessiert.
Wenn eine Frau in dem Alter dann auf der Webseite des Onlineshops ist,
bekommt sie diese Produkte angezeigt.
Vielleicht kauft sie dann ein solches Produkt
und der Onlineshop hat Geld verdient.

Wenn so ein Algorithmus sehr große Datenmengen verarbeitet,
wird er immer besser.
Er zeigt den Kunden und Kundinnen immer genauer an,

(© bpb | Illustration: Leitwerk)

was sie interessiert.
Man kann auch sagen,
dass der Computer lernt.

Nicht nur Onlineshops verwenden Algorithmen.
In der Medizin können Algorithmen dabei helfen,
die Ursachen für bestimmte Krankheiten zu finden.
Ein Algorithmus kann zum Beispiel auswerten,
in welchem Alter Menschen eine bestimmte Krankheit
besonders häufig bekommen.

Algorithmen werden auch in Unternehmen immer wichtiger.
Zum Beispiel kann eine Kamera mit Algorithmen lernen.
Sie kann lernen, wie kaputte Produkte aussehen.
Anschließend kann sie an einem Fließband diese Produkte aussortieren.
Das muss dann kein Mensch mehr machen.
Der Mensch kann dann an anderen Dingen arbeiten.
Vielleicht gibt es dann aber auch weniger Arbeitsplätze,
weil die Kamera die Arbeit des Menschen ersetzt.

Auch Suchmaschinen nutzen Algorithmen.
Zum Beispiel rechnen Algorithmen aus,
welche Webseiten zuerst angezeigt werden.

Manche Dinge können Computer durch Algorithmen viel schneller und besser.
Sie können zum Beispiel viele Daten in sehr kurzer Zeit verarbeiten.
Sie können so Dinge herausfinden,
die Menschen nicht in der gleichen Zeit herausfinden können.
Andererseits können sie auch Menschen ungerecht behandeln
oder die Privatsphäre der Menschen einschränken.


PDF-Icon Artikel als PDF herunterladen

Zurück zur Startseite: einfach POLITIK. Lexikon in einfacher Sprache

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln