Welche (europäische) Strategie brauchen wir angesichts der zunehmenden Cyber-Bedrohung? / Quelle stratégie (européenne) face à l'explosion des cybermenaces? (abgesagt)

Vortrag von Léo Isaac-Dognin (Capgemini Consulting) und Jean-Louis Gergorin (Sciences Po Paris); Moderation: Prof. Dr. Ulrich Schlie (CASSIS, Universität Bonn)

i

Wichtiger Hinweis

Veranstaltungen bis 30. Juni 2020 abgesagt

Wegen der Corona-Pandemie sind alle Veranstaltungen der Bundeszentrale für politische Bildung bis einschließlich 30. Juni 2020 abgesagt. Ersatztermine ggf. werden so bald wie möglich bekannt gegeben. Die bpb und die Medienzentren in Bonn und Berlin sind für den Publikumsverkehr geschlossen. Alle Infos finden Sie unter www.bpb.de/corona.

Das Cyberspace gehört zu den "Gebieten", aus denen in Zukunft die meisten Bedrohungen für die Stabilität unserer Demokratien und den Weltfrieden ausgehen könnten. Wie damit umgehen? (© picture-alliance, Bildagentur-online)


Léo Isaac-Dognin und Jean-Louis Gergorin vertreten in ihrem neuen Buch "Cyber. La guerre permanente" die These, dass die militärische Nutzung des Cyberspace nichts weniger als eine strategische Revolution darstellt. Sie verändere die Machtbalance dadurch, dass nun auch (finanz-)schwache Akteure mit neuartigen "Waffen" ausgestattet sind, die im Vergleich zu einem Flugzeugträger günstig, effektiv und gewaltfrei eingesetzt werden können. Daher gehöre das Cyberspace zu den "Gebieten", aus denen in Zukunft die meisten Bedrohungen für die Stabilität unserer Demokratien und den Weltfrieden ausgehen könnten. Das Plädoyer: Die Europäische Union müsse dringend in strategische Vorausschau "investieren" und über Handlungsoptionen nachdenken. Wir könnte aber eine Strategie aussehen, die auf diese Bedrohungen angemessen reagiert? Der Vortrag und die von Prof. Schlie moderierte Diskussion werden diesen Aspekten nachgehen. Eine Simultanübersetzung zwischen Deutsch und Französisch wird dem Publikum angeboten.

Logo des Institut français in Bonn und von Cassis.

Die Veranstaltung ist Teil der neuen Reihe Deutsch-französischer strategischer Dialog, die vom Institut français Bonn sowie dem CASSIS der Universität Bonn mit Beginn zum Sommersemester 2020 jedes Semester ausgerichtet wird.

Referent Léo Isaac-Dognin ist Senior Consultant bei Capgemini Invent und hat sich auf das Thema "Digitale Sicherheit" spezialisiert. Er hat an der Columbia University (New York) studiert. Bevor er nach Paris wechselte, war er als politischer Berater in Großbritannien tätig.

Ehemaliger Diplomat, Jean-Louis Gergorin war zwischen 1974 und 1983 Planungsabteilungsleiter im französischen Außenministerium. Er war federführend bei der Gründung von EADS (2000) und dann dessen Chefstratege. Er ist heute Mitglied des Institut de relations internationales et stratégiques (IRIS) und lehrt an der Sciences Po Paris.

Termin

13.05.2020, von 18:30 bis 21:00

Termin herunterladen

Ort

bpb:medienzentrum Bonn
Adenauerallee 86
53113 Bonn

Für

Interessierte Öffentlichkeit

Veranstalter

Institut français Bonn in Zusammenarbeit mit dem CASSIS (Universität Bonn) und der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Anmeldung

Teilnahmegebühr: Der Eintritt ist frei!

Vortrag und Diskussion finden auf Französisch statt, mit deutscher Simultanübersetzung.

Bitte melden Sie sich zur Teilnahme an.

Pressekontakt

Journalistinnen und Journalisten wenden sich bitte an die Pressestelle.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln