Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 40/2010)

Intellektuelle



  • PDF-Icon PDF-Version (2.878 KB)

    Intellektuelle hatten in Deutschland selten einen guten Ruf. Zwar stießen von den 1960er Jahren an Intellektuelle, die sich wortmächtig einmischen und mit moralischer Autorität die Angelegenheiten der res publica diskutieren, auch in Deutschland auf erhebliche Resonanz. Doch nach dem Ende der Blockkonfrontation schien die Suche nach Alternativen zum Gegenwärtigen müßig. Wem sollte heute ein J'accuse gelten? Oder erleben wir trotz der scheinbaren Alternativlosigkeit des existierenden Wirtschafts- und Vergesellschaftungsmodells nun die "Rückkehr des politischen Intellektuellen"?

    Bestellen

  • Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln