Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 17–18/2021)

USA



Der neue US-Präsident Joe Biden ließ bereits in den ersten Tagen seiner Amtszeit keinen Zweifel an seiner Entschlossenheit, die drängendsten Probleme seines Landes unverzüglich anzugehen. So wurden die Impfkampagne zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie mit Tempo vorangetrieben, ein billionenschweres Konjunkturprogramm verabschiedet, sämtliche umwelt- und klimapolitischen Maßnahmen der Vorgängerregierung auf den Prüfstand gestellt und die Priorität von Bürgerrechtsthemen klar herausgestellt.

Auch international ist die US-Regierung darum bemüht, beschädigtes Vertrauen wiederherzustellen. Die größte Herausforderung seiner Amtszeit dürfte indes darin liegen, die parteipolitische Polarisierung zu überbrücken und die amerikanische Gesellschaft mit sich selbst zu versöhnen.

Bestellen

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln