Dossier

Kulturelle Bildung



Außerschulische kulturelle Bildung

Wenn in der Schule nicht die Möglichkeit besteht, den Kindern und Jugendlichen kulturelle Bildungsangebote zu unterbreiten, stehen außerschulische Einrichtungen in der Verantwortung. Im Rahmen erfolgreicher Jugendkulturarbeit schließen sie diese Lücke. Teilweise ergänzen sie den Unterricht, wie das Beispiel der Kinder-Akademie in Fulda zeigt. Teilweise eröffnen sie den Heranwachsenden neue Wege, den schwierigen Übergang in die berufliche Zukunft zu gestalten (zum Beispiel durch das Freiwillige Soziale Jahr Kultur). Vor besonderen Herausforderungen stehen dabei die öffentlichen Kulturbetriebe, seien es Museen, Konzert- oder Theaterhäuser. Sie müssen dem Publikum "von morgen" schon heute ein attraktives, zielgruppenorientiertes Programm anbieten, ohne den Kulturauftrag aus den Augen zu verlieren.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln