zurück 
1.10.2011

Glossar

Hier finden Sie Erläuterungen zu den im Dossier verwendeten Fachbegriffen.

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Nation

Nation, die [lat. natio: Geschlecht, Geburt, Volk, Stamm]; in der politischen Diskussion immer wieder unterschiedlich verwendet. Man findet eine konservative sowie eine offene Auslegung des Begriffs. Die konservative Interpretation basiert auf der Abstammungsgemeinschaft, das heißt auf der Zugehörigkeit zu einer ethnischen Gemeinschaft, dem Volk. Dieses ist hier gekennzeichnet durch gemeinsame Merkmale wie Sprache, Geschichte oder Kultur und lebt für gewöhnlich in einem bestimmten Gebiet zusammen. Ein solches Verständnis von Nation liegt dem rechtsextremistischen Gedankengut zugrunde.
Die offene Deutung versteht den Begriff Nation dagegen eher als Zugehörigkeitsgemeinschaft. Diese Definition entspricht dem Selbstverständnis demokratischer Gesellschaften, ist anpassungsfähig an heutige gesellschaftliche Gegebenheiten und fördert den Austausch zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft. Sie hebt die Vorteile für eine Gesellschaft hervor, die sich auftun, wenn Menschen zusammenleben, die nicht nur Gemeinsamkeiten, sondern auch unterschiedliche Merkmale – zum Beispiel in kultureller Hinsicht – haben.
Betrachtet man den territorialen Aspekt, lässt sich zwischen Kulturnation und Staatsnation unterscheiden. Während für die Kulturnation vorhandene Staatsgrenzen unbedeutend sind, weil sie sich über eine gemeinsame Sprache, Religion oder Kultur definiert, betont die Staatsnation das politische Element der Gesellschaft und ist ohne territoriale Grenzen nicht denkbar.
Siehe auch: Demokratie, Extremismus, Nationalismus, Patriotismus



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln