zurück 
22.3.2016

M 02.17 Interview mit Prof. Grundmann: Umgang mit Krisensituationen

Im zweiten Teil des Interviews wird erläutert, welche Sozialisationsbedingungen den Umgang mit Krisensituationen erleichtern. Des Weiteren wird die Bedeutung der Institution Schule für die Krisenbewältigung genauer beleuchtet. Abschließend werden Handlungsempfehlungen für den Umgang mit Menschen mit Krisenerfahrungen gegeben.

Der Sozialisationsforscher Matthias Grundmann erläutert, welche Sozialisationsbedingungen den Umgang mit Krisensituationen erleichtern. Des Weiteren wird die Bedeutung der Institution Schule für die Krisenbewältigung genauer beleuchtet. Abschließend werden Handlungsempfehlungen für den Umgang mit Menschen mit Krisenerfahrungen gegeben. (© Cornelius Knab)

Aufgaben:
  1. Welche Sozialisationsbedingungen vereinfachen den Umgang mit Krisenerfahrungen? Notiert diese stichpunktartig.
  2. Welche Bedeutung spielen Institutionen, wie zum Beispiel die Schule, für die Bewältigung von Krisenerfahrungen? Diskutiert auf Grundlage der Aussagen von Herrn Grundmann, welche Bedeutung die Schule für euch hat.
  3. Wie kann man geflüchteten Menschen, die Krisenerfahrungen gemacht haben, helfen sich in ihrem neuen Umfeld besser zu integrieren?
Das Arbeitsmaterial PDF-Icon M 02.17 Aufgaben Interview mit Prof. Grundmann: Umgang mit Krisensituationen ist als PDF-Dokument abrufbar.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln