zurück 
30.6.2010

Info 05.03 Farsta-Methode

Die Farsta-Methode ist eine konkrete Maßnahme bzw. Handlungsstrategie, die in akuten Mobbing-Fällen eingesetzt werden kann und die Möglichkeit einer offensiven Bearbeitung des Falls bietet. Nach einem Gespräch mit dem Mobbing-Opfer und der genauen Recherche der Umstände werden die Täter der Reihe nach aus dem Unterricht geholt, nach den Einzelheiten befragt und mit ihrem Verhalten konfrontiert. Ziel ist, den Täter dafür zu gewinnen, die Situation des Opfers zu verbessern

Kategorie: Die Farsta-Methode ist eine konkrete Maßnahme bzw. Handlungsstrategie, die in akuten Mobbing-Fällen eingesetzt werden kann und die Möglichkeit einer offensiven Bearbeitung des Falls bietet.

Herangehensweise: handlungsorientiert

Didaktische Hinweise: Die Ausführung der Methode sollte sorgsam vorbereitet und organisiert werden, damit sie effektiv sein kann. Wichtig ist zudem, die Kollegen zu informieren und sich Unterstützung bei Ihnen zu holen, indem diese z.B. den Unterricht in gewohnter Weise fortführen oder als Protokollführer Hilfe leisten.

Beschreibung: Nach einem Gespräch mit dem Mobbing-Opfer und der genauen Recherche der Umstände werden die Täter der Reihe nach aus dem Unterricht geholt, nach den Einzelheiten befragt und mit ihrem Verhalten konfrontiert. Vorrangig ist bei diesem Gespräch, den Täter in die Verantwortung zu nehmen und ihn dafür zu "gewinnen", die Situation des Opfers zu verbessern. Dabei sind Kooperation und Übernahme von Verantwortung durch den/die Täter die leitenden Ziele.

Das Material der Berlin-Brandenburger Anti-Mobbing-Fibel bietet neben der Schritt-für-Schritt-Anleitung einen Gesprächsbogen und eine Übersicht über mögliche Rechtfertigungsstrategien.

Ziel der Methode/Maßnahme: Die Täter werden mit ihrem Handeln konfrontiert und sollen lernen, mit dem Opfer fortan zusammenzuarbeiten, d.h. dem Opfer zu helfen, seine Situation zu verbessern und seine Reintegration in die Klasse zu unterstützen.


Quelle:

http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/fileadmin/bbb/themen/gewaltpraevention/pdf/BB-BE_Anti-Mobbing-Fibel.pdf S. 20-22 (26.11.2010)
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln