zurück 
29.5.2002

Der Weg zum sozialen Rechtsstaat

Der Film zeigt in kommentierten Originaldokumenten die wichtigsten Stationen der Entwicklung zum sozialen Rechtsstaat in Deutschland: von der im Paulskirchenparlament von 1848/49 erhobenen Forderung, neben dem demokratischen Prinzip auch das soziale in die Verfassung aufzunehmen, bis zur Verankerung des sozialen Rechtsstaates im Bonner Grundgesetz 1949.

Buch: Hans-Jürgen Weineck/Dr. Heinrich Potthoff
Produktion: Verlag Weineck-Dokumentation, Bundesrepublik Deutschland 1971
Format: 41 Min. - VHS-Video - s/w
Stichworte: Deutschland im 19. Jahrhundert - Deutschland 1900-1918 - Deutschland 1918-1933 - Deutschland 1933-1945 - Deutschland nach 1945 - Geschichte - Justiz - Parlamentarismus
FSK: 6 Jahre
Kategorie: Dokumentarfilm



Inhalt: Der Film zeigt in kommentierten Originaldokumenten die wichtigsten Stationen der Entwicklung zum sozialen Rechtsstaat in Deutschland: von der im Paulskirchenparlament von 1848/49 erhobenen Forderung, neben dem demokratischen Prinzip auch das soziale in die Verfassung aufzunehmen, bis zur Verankerung des sozialen Rechtsstaates im Bonner Grundgesetz 1949.

Die wichtigsten Stationen: Revolution 1848/49 - Anfänge einer Sozialgesetzgebung im Kaiserreich - Situation in der Weimarer Republik - Nationalsozialismus - Rechtsstaatprinzip der Bundesrepublik Deutschland. Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Entwicklung werden die wichtigsten sozialen Probleme sichtbar gemacht und die politischen und gesellschaftlichen Kräfte untersucht, die sich für den Grundsatz der sozialen Gerechtigkeit einsetzten. Entstehung, Ursachen und Auswirkungen der staatlichen Sozialpolitik werden so in den Gesamtzusammenhang eingeordnet.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln