Projektunterricht

Schülerwettbewerb zur politischen Bildung



Liebe Schülerinnen und Schüler,

Schülerwettbewerb (© bpb)

liebe Lehrkräfte,

die Einsendefrist der 49. Ausgabe des größten und ältesten Wettbewerbs zur politischen Bildung ist abgelaufen und die Preise sind vergeben.
Wir haben uns sehr viel Mühe gegeben, die Gewinnerreise der elf Gewinnerklassen vorzubereiten. Wir wissen, dass sich die Gewinnerinnen und Gewinner sehr auf ihren verdienten Gewinn gefreut haben, deshalb bedauern wir es außerordentlich, dass wir alle Reisen absagen mussten.
Im Zuge der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus SARS-Cov-2 sind Schulveranstaltungen bis auf Weiteres nicht möglich.
Wir sind mit den Gewinnerklassen in engem Kontakt und versuchen, die Reisen auf einen Termin im Herbst diesen Jahres zu verlegen, sofern dies möglich ist. Falls dies nicht möglich ist, weil die Klasse z.B. im nächsten Jahr nicht mehr an der Schule ist, finden wir eine individuelle Lösung.
Grundsätzlich gilt, dass keiner Gewinnerklasse durch die aktuelle Situation der verdiente Preis vorenthalten wird.
Die Urkunden für alle anderen Klassen, die einen Geldpreis gewonnen haben, werden nach den Osterferien in den Schulen vorliegen. Diesem Brief wird auch ein Schreiben beiliegen, das uns nach Rücksendung die Überweisung der Geldpreise ermöglicht.
Ein Wort noch zum anstehenden Jubiläumswettbewerb:
Wir haben uns für die 50. Ausgabe des Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung viel vorgenommen. Ob wir dies ab Herbst umsetzen können, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu sagen. Eine Option ist, den Jubiläumswettbewerb wie die olympischen Spiele um ein Jahr zu verschieben. Sicher ist aber, dass wir im Herbst einen neuen Wettbewerb ausschreiben werden, wie immer der auch genau aussieht.

An dieser Stelle, aber auch auf unserem Instagram-Acount werden wir zeitnah kommunizieren, wie es weiter geht.


Herzliche Grüße aus Bonn

Hans-Georg Lambertz
Leiter Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln