zurück 
21.10.2020

Spiel „Wendepunkte“ macht Lebenswege um 1989/90 erfahrbar

Gesellschaftspolitisches Kartenspiel zu 30 Jahren Deutsche Einheit / Jetzt bei der Bundeszentrale für politische Bildung

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb hat zum 30-jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit eine Sonderausgabe des Kartenspiels „Wendepunkte“ veröffentlicht. Das Spiel vermittelt lebendig ein Stück deutsch-deutsche Geschichte und eignet sich besonders zum Einsatz im Geschichts- und Politikunterricht.

Wie war es, vor und während der Wende in Ostdeutschland zu leben? Dieser Frage geht das Kartenspiel „Wendepunkte“ auf den Grund und lässt die Spieler dabei folgenschwere Entscheidungen treffen: Ausreiseantrag stellen oder Studium in Moskau? Heimlich Flugblätter für die Opposition verteilen oder als Inoffizieller Mitarbeiter für die Stasi arbeiten? Indem die Spieler ihre eigenen Ost-Biografien kreieren, können sie die Zwänge des DDR-Systems nachempfinden und erleben die Auswirkungen der politischen Zeitenwende 1989/90 auf individuelle Biographien.

Das Kartenspiel ist als Sonderausgabe in der Reihe bpb:spiele ab sofort unter www.bpb.de/316051 für 3,00€ erhältlich. Es enthält 96 Spielkarten und eignet sich für Schüler ab 16 Jahren. Die Originalversion des Spiels stammt von Playing History, Geithner und Thiele GbR.

Weitere Spiele der bpb: www.bpb.de/spiele/

Pressemitteilung als PDF

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de

Pressemitteilungen der bpb abonnieren/abbestellen: www.bpb.de/presseverteiler
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln