zurück 
15.3.2021

„Starke Lehrer – starke Schüler“

Qualifizierung von Lehrkräften für die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und demokratiefeindlichen Einstellungen / Projektstart in Brandenburg

Projektstart der Qualifizierungsreihe für Lehrkräfte an Berufsschulen in Brandenburg

Die jüngsten gesellschaftlichen Entwicklungen mit Blick auf die Corona-Pandemie sind zunehmend von Verschwörungserzählungen sowie rechtsextremen und demokratiefeindlichen Mobilisierungen geprägt. Deren Komplexität ist selbst für Experten nicht immer einfach zu erfassen. Das dreijährige Projekt „Starke Lehrer – starke Schüler“ greift das auf und stärkt Lehrkräfte in ihrer Handlungskompetenz bei der Auseinandersetzung mit aktuellen demokratiefeindlichen Einstellungen und Äußerungen. Damit trägt es zu einer nachhaltig demokratischen Schulkultur bei.

Mit praxisnahen Schulungen und einer individuell auf die Bedarfe abgestimmten, langfristigen Begleitung werden Multiplikatoren – in diesem Fall Lehrkräfte der berufsbildenden Schulen – dabei unterstützt, sich mit Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in ihrer Schule auseinanderzusetzen und Reaktionsstrategien für einen adäquaten Umgang damit zu entwickeln. Durch kollegiale Fallberatungen, Supervisions- und Coaching-Prozesse sowie einer Vernetzung mit außerschulischen Partnern der politischen Bildung entsteht für die beteiligten Lehrkräfte ein nachhaltiges Netz, das sie in ihrer individuellen Handlungskompetenz stärkt.

„Die Entwicklungen des vergangenen Jahres haben die Bedeutung politischer Bildung hervorgehoben. Hier ist nicht nur die einzelne Lehrkraft, sondern das gesamte Schulsystem gefordert“, unterstreicht Cemile Giousouf, Fachabteilungsleiterin der bpb, eine zentrale Forderung aus dem Projekt.

In Brandenburg wird „Starke Lehrer – starke Schüler“ in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung GmbH sowie dem Ministerium für Jugend, Bildung und Sport durchgeführt. Das Projekt wird zudem von Professor Rico Behrens an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Zu den Projektzielen gehört es, Handlungsbedarfe im Kontext Schule adäquat darzustellen, diese in die Regelstrukturen des Bildungssystems zu tragen und damit einen Beitrag zu einer nachhaltigen Weiterentwicklung der Lehrkräfteausbildung zu leisten. Die ersten Qualifizierungsmaßnahmen finden an sechs Brandenburgischen Oberstufenzentren statt, insgesamt nehmen 19 Lehrkräfte und ein Schulsozialarbeiter teil.

„Starke Lehrer – starke Schüler“ wurde von der Robert Bosch Stiftung bereits in Sachsen und Niedersachsen umgesetzt. Das sächsische Projekt wurde 2018 abgeschlossen und wird seitdem vom Sächsischen Landesamt für Schule und Bildung fortgesetzt und ausgeweitet. In Niedersachsen läuft das Projekt aktuell noch.

Weitere Informationen zum Projekt unter: https://www.bosch-stiftung.de/de/projekt/starke-lehrer-starke-schueler

Die Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln