30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Suche im Shop

Inhalt

Der Klimawandel wirkt sich nicht nur im großen Maßstab aus, sondern hat auch eine Vielzahl regional oder lokal wirkender Folgen: überhitzte Städte, Dürreschäden in der Wald- und Landwirtschaft, Starkregenereignisse, zudem bedrohte Lebensräume heimischer Tiere und Pflanzen. Manch weitere Konsequenz sei, so Claus-Peter Hutter, oft noch kaum ins Bewusstsein der Menschen gerückt. So überleben hierzulande vermehrt tropische Insekten, die eine ernst zu nehmende Gesundheitsgefährdung darstellen. Der Klimawandel sei, so Hutter, ein Faktum, das sich nicht länger ignorieren lasse und dem dringend begegnet werden müsse. Zugleich seien Gesellschaften, aber auch jede und jeder Einzelne aufgerufen, sich auf die Veränderungen einzustellen und alle Möglichkeiten zu nutzen, ihre teils alarmierenden Konsequenzen zu mildern. Hier sieht Hutter die öffentliche Hand und die (Land-) Wirtschaft, Verbände, Schulen und Elternhäuser in der besonderen Pflicht.


Autor: Claus-Peter Hutter, Seiten: 304, Erscheinungsdatum: 01.10.2019, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10444

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln