Suche im Shop

Inhalt

2021 jährt sich die Gründung des Deutschen Kaiserreichs zum 150. Mal. Am 18. Januar 1871 wurde der deutsche Nationalstaat im Spiegelsaal in Versailles, im Herzen des besiegten und gedemütigten Frankreichs, ausgerufen. Keine fünfzig Jahre sollte das Reich überdauern, und dennoch bestimmt es die Entwicklung Deutschlands bis heute in vielen Gebiete. Während die Militarisierung der Gesellschaft und autoritäre, antidemokratische Strukturen dem Nationalsozialismus in seiner Entstehung begünstigten, wirken Errungenschaften wie die korporatistische Marktwirtschaft, die Zivilgesetzgebung oder die Sozialreformen jener Zeit bis heute weiter und prägen das Gesicht der Bundesrepublik. Christoph Nonn widmet sich in seinem Werk diesem ambivalenten deutschen Staat und seinen Charakteristika. Anhand von 12 Tagen seiner Geschichte nähert er sich verschiedenen Episoden des Reichs schlaglichtartig. Exemplarisch betrachtet der Autor am Beispiel dieser Wegpunkte Facetten, Entwicklungen und Strukturen jener Zeit und verwebt Einblicke in individuelle Lebenswege der Zeitgenossen mit einer umfassenden geschichtlichen Einordnung.


Autor: Christoph Nonn, Seiten: 688, Erscheinungsdatum: 16.06.2021, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10665

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln