Digitale Bildung in der Praxis

werkstatt.bpb.de



Open Space: Engagement im Netz und vor Ort

Das "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort. Mit digitalen und analogen Methoden Vielfalt gestalten" am 15. Juni 2018 in Leipzig betrachtete bürgerschaftliches Engagement in Bildungsprojekten von und für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Gemeinsam mit der Stiftung Bürgermut sind wir der Frage nachgegangen, wie sich analoges und digitales zivilgesellschaftliches Engagement im Kontext von Vielfalts- und Einwanderungsgesellschaft zusammenbringen lassen.

Eindrücke der Veranstaltung haben wir im folgenden Video für Sie zusammengefasst:

Beim Open Space 2018 am 15. Juni in Leipzig konnten Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der Bildungsarbeit kostenlose Trainings zu digitalem Projektmanagement, Fundraising und weiteren Themen besuchen und sich mit anderen Organisationen austauschen und vernetzen.

In verschiedenen kostenlosen Trainings zu Fundraising, Urheber- und Datenschutzrecht, digitalem Projektmanagement, digitaler Barrierefreiheit und Projekttransfer erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Tipps für ihre Projektarbeit und konnten sich in weiteren Workshops und Diskussionsrunden mit anderen Organisationen austauschen und vernetzen.

Interviews mit den Trainerinnen und Trainern

Projektvorstellungen

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln